______Miracles______

Pierrettes Gedankenwelt

Morgentau

Morgentau bedeckt das Gras
die Luft ist frisch und kühl
die Dämmerung steigt auf
und Vögel singen laut

Es ist so friedlich
hier zu stehen
zu sehen, zu riechen
und zu spüren

Die Welt schläft noch
und ich fühle mich allein
aber nicht einsam
ich genieße es

Ich tanke Ruhe
und Kraft für den Tag
jetzt fühle ich mich bereit
und beginne zu Leben 

27.8.08 12:29


Etwas besser heute

Nun, seit heute geht es meinem Kopf etwas besser. Lange hatte ich keine so starken Kopfschmerzen mehr und lange hat es nicht mehr so viele Tage angedauert wie jetzt.

Leider ist es schon wieder sehr kalt morgens. Da bekomme ich wieder Probleme mit meinem Asthma. Wenn es dann tagsüber auch nicht mehr über 8 Grad geht, dann heißt es wieder in der Stube hocken. Und nur noch zu Leuten fahren, wo ich einen Parkplatz bekomme.

Da werde ich es mir mit meiner Katze auf dem Sofa bequem machen oder wieder mehr musizieren und nähen und stricken. Hat auch seinen Reiz. Die Heizung ist an, so dass es in der Wohnung leidlich warm ist und eingehüllt in einer warmen Fleecedecke lässt es sich schon bequem vor dem Fernseher hocken.

19.9.07 15:59


Starke Migräne

Seit Mittwoch plagt mich eine starke Migräne. Eigentlich bekomme ich Migräne, wenn sich das Wetter ändert - von schön nach schlecht. Diese Migräne ist eine Basilarismigräne, d. h. sie setzt im Zentralnervensystem an. Sehstörungen wie z. B. verändertes Farbsehen, verzerrte Gesichter, veränderte Entfernungen, Schwindel wie Schwanken, Karusellfahren, das Gefühl, der Boden bewege sich Es kann zu starkem Körperkribbeln kommen, einseitiges pelziges Gefühl im Gesicht, Bewußtseinsstörungen, wie Fremdheitsgefühl, tranceartiger Zustand, starke Müdigkit, Depressionsanfälle usw. können Symptome sein.

Seit einigen Jahren habe ich allerdings auch Migräneanfälle, wenn das Wetter sich von schlecht nach extrem schön ändert, mit Temperaturschwankungen von mehr als 15 Grad zwischen Nacht- und Tagestemperaturen. Diese Migräneanfälle sind "normale" Migräneattacken einer "komplizierten Migräne", also mit Aura. Flimmerskotome, Übelkeit, Kopfschmerzen sind die häufigsten Symptome.

Seit Mittwoch nun habe ich diese komplizierte Migräne. Es begann mit einem Flimmerskotom und seitdem habe ich starke Kopfschmerzen mit Übelkeit und Schwindel (kreislaufmäßig). Das beste ist noch, wenn ich mich auf das Sofa setze und die Beine hochlege. Aufstehen nur wenn es unbedingt nötig ist.

15.9.07 23:03


Gedanken

Negative Gedanken loszulassen bedeutet, sich davon zu befreien. Positive Gedanken zu teilen bedeutet sie zu verstärken. Stimmt das wirklich? Nach welchem Prinzip sollte das funktionieren?

Ich möchte meine Gedanken einfach formulieren. Das hat mir in der Vergangenheit immer geholfen, Zusammenhänge zu erkennen und die Dinge richtig einzuschätzen.

Warum öffentlich? Warum nicht?

15.9.07 22:46


Willkommen bei
Pierrettes Gedankenwelt

Kategorien:

 

 

 

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite Gästebuch Kontakt







Credits
Designer Host